BMS Sky 5mm

Der mineralische auf Zementbasierende Nutzbelag kann ab einer Einbauhöhe von 5 mm. eingebaut werden

Der mineralische Industriebodencharakter liegt bei der Neu- oder Umgestaltung von Büros, Museen und Boutiquen und überall dort voll und ganz im Trend, wo unkonventionelle Lösungen und besondere Fußböden gewünscht werden, die es ermöglichen, gestalterische Akzente zu setzen.

Der darunterliegende Zementestrich muss natürlich tragfähig sein. Als Untergrundestrich empfehlen wir eine Mindestgüte von CT C35 F5.

Hierbei handelt es sich um eigentlich zwei Arten von Böden:

  1. Man versiegelt den Boden transparent um die Lebendigkeit weiterhin sichtbar zu haben
  2. Man versiegelt den Boden transparent jedoch wird dieser dann auf hochglanz aufpoliert
  3. Man versiegelt den Boden bei nicht gefallen einfach farbig in einer gewünschten RAL Farbe

Alle Untergrundfugen müssen übernommen werden ggf. auch neue erstellt werden.

foto
foto

Der Boden sollte nicht immer als planebener Belag interpretiert werden siehe Beispielfotos. Genannt wird der Belag auch Designspachtel oder auch Spachtelboden sowie Sichtestrich.

Alle Arten von Sichtestrichen werden im Badbereich von uns nicht eingesetzt und benötigen einen Zementestrich als Unterlagsestrich, den wir Ihnen bei Bedarf mit einbauen können.

Für die Verlegung schwind- und spannungsarm erhärtender Verbundsysteme ist in Innenbereichen am vorbereiteten Untergrund eine Oberflächenzugfestigkeit von mindestens 1,0 N/mm2 (kleinste Einzelwerte) ausreichend.

Bei Flächen mit hohen dynamischen Lasten (Fahrverkehr) und/oder anderweitig hohen Beanspruchungen der Verbundzone, z. B. temperatur- und/oder lastabhängigen Verformungen sowie Durchbiegungen von Decken muss die Oberflächenzugfestigkeit des vorbereiteten Untergrunds im Mittel ≥ 1,5 N/mm2 betragen (Einzelwerte ≥ 1,2 N/mm2).